Friday, 18. June 2010 09:54 Alter: 8 yrs

Käsekuchen mit Rosen


Kekse fein mahlen oder im verschlossenen Gefrierbeutel zerkrümeln. Das geht am besten mit einem Nudelholz. Butter schmelzen und mit den Keksen vermischen, bis alles feucht ist. Masse auf dem Boden der Springform verteilen und festdrücken oder vorsichtig mit einer kleinen Rolle glatt rollen.

 

Frischkäse und Mascarpone glatt rühren. Zucker, Salz und Vanille einrühren. Zitronensaft, Likör und Rosenwasser dazu geben. Die Eier und zum Schluss das Mehl unterrühren. Nur so lange rühren, bis die Masse homogen ist, damit sich nicht zu viel Luft hineinschlägt. Dann würde der Kuchen zu sehr aufgehen und anschließend wieder zusammenfallen.

50-60 Minuten backen.

Der Kuchen sollte sich in der Mitte noch etwas bewegen, wenn man gegen den Rand stößt. Er wird dann beim Erkalten vollständig fest. Wenn er jedoch zu lange gebacken wird, wird die Füllung trocken.

 

Kurz vor Ende der Backzeit Sauerrahm, Vanille und Zucker glatt rühren. Auf den gebackenen Kuchen geben und weitere 5 Minuten backen. Den Ofen abschalten und die Backofentür möglichst nicht öffnen.

Den Kuchen 2 Stunden im ausgeschalteten Backofen stehen lassen und dann bei Zimmertemperatur vollständig abkühlen lassen.

 

Die getrockneten Rosenblätter auf  dem Kuchen verteilen.

Für das Gelee Tortenguss nach Packungsanleitung mit der Prosecco herstellen und über den Rosen verteilen. 20-30 Minuten fest werden lassen und die Springform entfernen.

 

Wer die Rosenblätter selber herstellen möchte, sollte von 1-2 unbehandelten Duftrosen die Blütenblätter abzupfen, in ein dickes Buch legen und ein paar Tage trocknen lassen